Das Automaten-Einkommen

Wie lässt sich mit relativ geringem Einsatz vernünftiges Geld verdienen, auch als zweite Einnahmequelle für den Durchschnittsbürger, der keine Million investieren kann?

Welche Produkte bringen denn noch überdurchschnittlich Geld, nachdem sich viele Sachwertprodukte der Niedrigzinsphase angepasst haben und nach Steuer und Inflation nur noch wenig Gewinn abwerfen?

Diese Fragen trieben Bernd Nobis um. Nach 28 Jahren in der Finanzbranche, in denen er auf der einen Seite Endkunden mit den jeweiligen Finanzprodukten und auf der anderen Seite Finanzdienstleister mit Sachwert-Investment-Produkten betreut, fand er heraus, dass Automaten mehr denn je eine sichere Investition sind, so sie richtig betrieben werden.

Fast alle großen Automatenunternehmer sind zuerst klein eingestiegen und - Stück für Stück Knabberglück - zu Wohlstand gekommen. Also machte er sich selbst für seine Kunden und seine Geschäftspartner zu neuen Ufern auf und stieg in den Handel mit Automaten ein.

Heute ist das Automaten Einkommen Team deutschlandweit an vielen Standorten tätig und generiert für seine Kunden regelmäßige, monatliche Erträge.

Durch ständige Akquise kommen jeden Monat neue Standorte dazu.

Einfach.

Eine Investition in Popppy Popcorn ist keine gewöhnliche Anlage oder ein Fonds. Das Geschäft ist simpel und die Unterlagen kompakt und verständlich. Die Einfachheit des Geschäfts spricht für sich.

Unkompliziert.

Automaten-Einkommen ist unkompliziert. Ein Dienstleister kümmert sich um die Standortwahl, das Aufstellen der Automaten und die Pflege- und Wartungsarbeiten. Der Automaten-Eigentümer hat keine weitere Arbeit.

Risikolos.

Überdurchschnittliche Erträge, kurze Laufzeiten und regelmäßige Auszahlungen. In der anhaltenden Niedrigzinsphase steht Automaten-Einkommen für rentable Gewinne auf einem hohen Sicherheitsniveau.